C3-Award für herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten:

C3-Award 2017

Preisverleihung für herausragende Vorwissenschaftliche (Diplom-)Arbeiten mit anschließender Feier

Die Organisationen ÖFSE, BAOBAB, Frauen*solidarität, Paulo Freire Zentrum und Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik luden am 30. Mai 2017 ins C3 - Centrum für Internationale Entwicklung ein  – erneut wurde der C3-Award für Vorwissenschaftliche (Diplom-) Arbeiten im Bereich Internationale Entwicklung verliehen.

93 SchülerInnen österreichweit beteiligten sich mit ihren VWAs und Diplomarbeiten zu entwicklungspolitischen Themen an dem Wettbewerb. Acht Arbeiten schafften es auf die Shortlist. Drei davon wurden am 30.5.2017 mit dem C3-Award ausgezeichnet.

Shortlist 2017 (pdf)

Arbeiten der Shortlist zum Download:

In einer feierlichen Preisverleihung wurden die acht Arbeiten prämiert, von denen die folgenden drei schließlich mit dem C3-Award 2017 ausgezeichnet wurden:

Der C3-Award wurde im Schuljahr 2015/16 erstmals ausgeschrieben. Die fünf im C3 – Centrum für Internationale Entwicklung vertretenen entwicklungspolitischen Organisationen ÖFSE, BAOBAB, Frauen*solidarität, Paulo Freire Zentrum und Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik prämieren dabei herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten, die einen thematischen Bezug zu Internationaler Entwicklung haben und globale Vernetzungen mit einem kritischen Zugang berücksichtigen.

 

Anforderungen:

  • Entwicklungspolitischer Bezug
  • Berücksichtigung globaler Aspekte
  • Kritische Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema
  • Abgeschlossene Vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS)/Diplomarbeiten (BHS) des aktuellen bzw. des vorangegangenen Schuljahres

Themen, die den Anforderungen des C3-Awards inhaltlich entsprechen, sind unter anderem:

Migration, Frauenrechte, Gender, Biodiversität, Soziale Bewegungen/social media, EU-Außenpolitik, Bildungssysteme/Inklusion,  Globale Produktionsprozesse,  Globaler Handel,  Freiwilligenarbeit,  Umweltpolitik,  Rohstoffpolitik/-handel, Humanitäre Hilfe,  Welternährung,  Naturkatastrophen,  Entwicklungszusammenarbeit, Nachhaltige Landwirtschaft, Menschenrechte, Kinderrechte uvm.

Prämiert werden von einem Beirat aus Wissenschaftler_innen, Lehrer_innen und Vertreter_innen der ausschreibenden Organisationen drei herausragende Arbeiten. Ende Mai 2017 werden die Preisträger_innen mit dem C3-Award ausgezeichnet und erhalten im Rahmen eines Festaktes Preise als Anerkennung ihrer überzeugenden Arbeiten.

> Download Infobroschüre Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3

> Download Formular Einreichung C3-Award (docx)

> Download Formular Einreichung C3-Award (pdf)

Rückblick: Der C3-Award 2016

Der erste C3-Award im Schuljahr 2015/16 war mit 102 Einreichungen aus allen Bundesländern nicht nur aufgrund der hohen Beteiligung ein großer Erfolg, sondern besonders aufgrund der Qualität und thematischen Bandbreite der Arbeiten sowie wegen der spannenden Ansätze, die dafür gewählt wurden.

Neun dieser Arbeiten schafften es auf die Shortlist. Behandelte Aspekte betrafen beispielsweise die Themen Menschenhandel, Produktionsbedingungen in der Textilindustrie oder den Genozid in Ruanda.

Rückblick: So war der C3-Award 2016 (Video, Fotos, Artikel)


Arbeiten der Shortlist:

In einer feierlichen Preisverleihung wurden die neun Arbeiten prämiert, von denen die folgenden drei schließlich mit dem C3-Award 2016 und je einem 350€-Reisegutschein ausgezeichnet wurden:

C3 - Centrum für Internationale Entwicklung

Sensengasse 3
1090 Wien

>> So kommen Sie zu uns.

Impressum

Aktuelle Veranstaltungen

24.10.2017, 19:00
Bon voyage!?
Der C3-Library Slam für Reisen mit Zukunft!
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung
> mehr
03.11.2017, 19:00
Guttentag - Leben Wirken Zeitgeschehen
Das Leben des jüdischen Verlegers Werner Guttentag zwischen Deutschland und Bolivien
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal
> mehr
09.11.2017, 18:00
The role of development banks for financing socio-ecological transformation
ÖFSE Development Lecture No. 12
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung
> mehr