02.04.2019, 19:00 - 21:00

C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal

Muss Entwicklung ungleich sein?

Auftaktveranstaltung zum Themenschwerpunkt des Mattersburger Kreis 2018-2020: Globale Ungleichheit

Pünktlich zum Davoser Weltwirtschaftsforum veröffentlicht Oxfam neueste Zahlen zu Armut und Reichtum in der Welt: 2018 besaßen die reichsten 26 Männer genauso viel wie die ärmsten 50 % der Weltbevölkerung. Ungleichheit wird mittlerweile auch in bedeutenden global tätigen Organisationen als Problem gesehen, denn diese extreme Ungleichheit erweist sich als Hemmnis für Entwicklung und Wachstum jeder Art.

Ungleichheit fand Eingang in die Sustainable Development Goals (SDGs), die 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurden und in denen die Bekämpfung der Ungleichheit als Leitprinzip verankert ist. "Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern" lautet Ziel 10 der SDGs. 

 

Eine Veranstaltung von Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik, Paulo Freire Zentrum und Jahoda-Bauer Institut.

 

› Weitere Informationen


C3 - Centrum für Internationale Entwicklung

Sensengasse 3
1090 Wien

>> So kommen Sie zu uns.

Impressum

Datenschutz

Aktuelle Veranstaltungen

26.03.2019, 19:00
Souveränität im Dienst der Völker. Samir Amins Plädoyer für eine antikapitalistische nationale Entwicklung.
Buchpräsentation
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal
> mehr
28.03.2019, 09:00
Leave no one behind: 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung - für Alle?
Veranstaltung für Schüler_innen zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)
C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik, Foyer
> mehr
02.04.2019, 19:00
Muss Entwicklung ungleich sein?
Auftaktveranstaltung zum Themenschwerpunkt des Mattersburger Kreis 2018-2020: Globale Ungleichheit
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal
> mehr