Cover des Buches

Saad, Layla F.
Me and white supremacy
warum kritisches Weißsein mit dir selbst anfängt
München: Penguin Verlag, 2021. - 255 S.
ISBN 9783328107637

Frauen*solidarität-Signatur:

I A 3042

Rassismus / Weiße / Weißsein / Reflexionen / Lehrbuch / Lernen / Gruppenarbeit / Antirassismus / Feminismus / Solidarität / Vorwissenschaftliche Arbeit

Hast du dich schon einmal bewusst mit deiner eigenen Verinnerlichung vorherrschender rassistischer Ideen und Strukturen beschäftigt? Diese und andere Fragen richtet die Autorin Layla F. Saad an ihre Leser_innen. Das Buch beruht auf der erfolgreichen Instagram-Challenge #meandwhitesupremacy der Autorin. In vier Themenkomplexen und 28 Tagen lernen die Leser*innen über Aspekte der Ideologie der weißen Überlegenheit und jedes Kapitel/jeder Tag bietet Fragen zur Selbstreflexion an. Das Buch ist als Arbeitsbuch zu verstehen, für das man sich Zeit nimmt, um über die gestellten Fragen nachzudenken, Notizen zu machen und das eigene Handeln zu reflektieren. In der ersten Woche geht es um grundlegende Konzepte, Tag 1 behandelt etwa das weiße Privileg, in den folgenden Wochen werden unter anderem kulturelle Aneignung, Solidarität, rassistische Stereotype und Schwarzenfeindlichkeit besprochen. Das Buch dient als Werkzeug im Kampf gegen Rassismus und als Unterstützung für Menschen mit weißen Privilegien, Verantwortung für ihre Position im Unterdrückungssystem zu übernehmen und es in all seinen Erscheinungsformen zu beseitigen.