Cover des Buches

Amin, Nora
Weiblichkeit im Aufbruch
(punctum ; 006)
Berlin: Matthes & Seitz, 2018. - 123 Seiten
ISBN 9783957575715

Frauen*solidarität-Signatur:  I D 789

Ägypten / Frau / Körper / Patriarchat / Sexismus / Öffentlicher Raum

Die ägyptische Autorin, Performancekünstlerin und Theaterfrau Nora Amin bilanziert in diesem Buch den Arabischen Frühling in Ägypten aus der Sicht der Frauen. 2011 haben sich in Kairo die Massen erhoben, allen voran die Frauen. Auf dem Tahrir-Platz legten die Frauen die Schleier ab und tanzten öffentlich. Der Tanz der Frauen wurde mit Massenvergewaltigungen beantwortet. Nora Amin schreibt in diesem biographischen und politischen Essay die Geschichte des ägyptischen Arabischen Frühlings auch als Körpergeschichte. In Kairo werden Frauen besonders oft sexuell belästigt. Amin schildert ihr Gefühl, zwei verschiedene Körper zu haben. Auf der Bühne hat sie die Kontrolle über ihren Körper, aber sobald sie die Straße betritt, spürt sie die Bedrohung und versucht, sich unsichtbar zu machen. Sie reflektiert auch die Rolle der Frau in arabischen Gesellschaften hinaus über Privatheit, Intimität und Körperlichkeit und ebenso ihre Erfahrungen als Frau in westlichen Gesellschaften.