Cover des Buches

Matfess, Hilary
Women and the war on Boko Haram
wives, weapons, witnesses
London: Zed Books, 2017. - xvii, 270 Seiten
ISBN 9781786991454

Frauen*solidarität-Signatur:  I C 1067 

Nigeria ; Boko Haram ; Gewalt gegen Frauen ; Mädchen

Seit gut einem Jahrzehnt übt die Gruppierung Boko Haram im Nordosten Nigerias brutale Gewalt aus. Im Jahr 2014 schockierte die Gruppe die Welt, als sie 276 Mädchen aus einer Schule im ländlichen Chibok entführte. Die daraus resultierende #BringBackOurGirls-Bewegung führte zu Unterstützung und Solidarität aus der ganzen Welt. Hilary Matfess zeigt, dass Boko Harams Kampagne gegen Frauen und Mädchen über die Entführungen von Chibok weit hinausgeht. Von Anfang an, argumentiert Hilary Matfess, hat Boko Haram systematisch Frauen ausgenutzt. Unter dem Deckmantel religiös sanktionierter Ehen wurde sexuelle Gewalt gegen Frauen ausgeübt. Viele nigerianische Frauen unterstützen die Gruppe und sind bereit, ihr Leben als Selbstmordattentäterinnen zu opfern. Basierend auf umfangreichen Feldforschungen in der gesamten Region untersucht Matfess Boko Harams Einfluss auf das Leben nigerianischer Frauen und den größeren sozialen und politischen Kontext, der diese Gewalttaten ermöglicht.