Cover des Buches

Albert, Victor
The Limits to Citizen Power
Participatory Democracy and the Entanglements of the State
London: Pluto Press, 2016. - 207 S.
ISBN 9780745336121

ÖFSE-Signatur:

27133

 

Brasilien ; Partizipation ; Bürgerbeteiligung ; Staat ; Demokratisierung ; Stadtentwicklung ; Öffentlicher Haushalt ; Kommunalverwaltung ; Wohnungswesen

Victor Albert widmet sich in seiner Studie “The Limits to Citizen Power” der partizipativen Demokratie in der Metropolregion São Paulo, in der die brasilianische Partido dos Trabalhadores (auf dt. auch „Arbeiterpartei“) ihre Wurzeln hat. Diese Bewegung hat – wie viele andere lateinamerikanische Bewegungen des frühen 21. Jahrhunderts – globale Aufmerksamkeit für die Bekämpfung von Ungleichheit und die Arbeit an einem neuen Verhältnis von Staat und Gesellschaft erhalten. Dies betrifft insbesondere die programmatische Ausrichtung auf Demokratisierung und Partizipation der Bevölkerung. In der Studie konzentriert sich Albert exemplarisch auf die Umsetzung partizipatorischer Demokratie in Santo André und beleuchtet dabei drei Institutionen: den Budgetrat (Participatory Budgetting), das Wohnungswesen (Housing Council) und die Stadtentwicklung (Urban Development Council). Die tatsächliche Verwirklichung partizipatorischer Demokratie fällt Alberts Resümee zufolge allerdings bescheiden aus und hinkt der Rhetorik und den politischen Versprechen hinterher. In seiner Analyse nutzt er dabei das Konzept der Ritualisierung, das auf die beschränkte Macht der Bürger_innen und die Aufrechterhaltung einer hegemonialen Machtstruktur verweist. Seine Langzeitstudie stützt sich auf mehrjährige Beobachtungen, Teilnahme an Sitzungen der öffentlichen Verwaltung und Interviews mit lokalen Aktivist_innen, in denen diese zwar Enttäuschung über das ungenutzte Potenzial tatsächlicher Partizipation äußern, aber zumindest eine Verbesserung im Vergleich zur vorherigen Situation erkennen.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Aktuelle Öffnungszeiten

Mo-Do: 9.00-17.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Covid19: Einschränkungen in der C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

> mehr Information

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information