Cover des Buches

Msimang, Sisonke
Und immer wieder aufbrechen
Innsbruck: Haymon Verlag, erscheint am 13.7.2021. - 404 S.
ISBN 9783709981405

Frauen*solidarität-Signatur:

AF-MSI-01

Belletristische Darstellung / Autobiographie / Exilliteratur / Südafrika / Apartheid / Rassismus / Klassismus / Widerstandsbewegung / Exil / Kenia / Sambia / Nordamerika / Sexuelle Gewalt / Feminismus

In ihrem Buch "Und immer wieder Aufbrechen", das am 13. Juli erstmals in deutscher Sprache erscheinen wird, erzählt die Autorin Sisonke Msimang aus ihrem Leben als Schwarze Südafrikanerin, die in das revolutionäre Bestreben des ANC hineingeboren wurde. Die Autorin nimmt die Lesenden mit auf eine Reise durch die Zeit und Orte, die ihr Leben geprägt haben. So schreibt Sisonke Msimang über ihre Kindheit im Exil Sambias und Kenias, erzählt vom Aufwachsen in der revolutionären Gemeinschaft von ANC Anhänger_innen und vom Kampf gegen Apartheid und für ein unabhängiges Südafrika. Sie erzählt auch vom Leben als Schwarze Frau in Nordamerika. Die Autorin verbringt die ersten 20 Jahre ihres Lebens überall – nur nicht in ihrer Heimat Südafrika. Doch die Rückkehr zusammen mit ihrer Familie in ein befreites Südafrika, welches sich mit der Zeit von einem konkreten Ort in den „Traum von Freiheit“ verwandelt hatte, geht einher mit der Enttäuschung vieler politischer Hoffnungen. Für die Lesenden offenbart sich ein Südafrika der Widersprüche, das sich zwischen dem Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit, sowie der Enttäuschung durch Stillstand und Wiederholung der Geschichte bewegt. Politisch und persönlich erzählt Sisonke Msimang ihre Geschichte, die unausweichlich mit dem Kampf gegen Rassismus und Unterdrückung verwoben ist.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information