Cover des Buches

Eggers, Dave
Die Parade
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2020. - 183 S.
ISBN 9783462053579

ÖFSE-Signatur:

SO-EGG(a)-01

Belletristik ; USA ; Literatur

Dave Eggers‘ Roman „Die Parade“ ist in einem namenlosen Land angesiedelt, gezeichnet von jahrelangem Bürgerkrieg, an dessen Ende kaum jemand mehr glauben wollte. Mit dem Ende des Krieges hat auch die internationale Gebergemeinschaft das Land wiederentdeckt. „Eine Welle von Auslandshilfen brachte Gelder für den Wiederaufbau, Ausländer kamen, um die Lage einzuschätzen und Ratschläge zu erteilen, um Zuschüsse zu vergeben und Bestechungsgeld zu zahlen und Honorare zu kassieren.“ Eggers Protagonisten sind zwei Männer auf einem solchen Auslandseinsatz, die in eng geschnürtem Zeitkorsett ein prestigeträchtiges Infrastrukturprojekt realisieren sollen. Im Auftrag des Regimes wird die Straße zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden des Landes endlich asphaltiert, die Abhaltung einer feierlichen Militärparade mit dem Präsidenten ist bereits vor Beginn der Arbeiten anberaumt. Schnell wird deutlich, dass die neu geschaffene Straße nicht der Bevölkerung zugutekommt, sondern den lokalen Eliten und westlichen Geldgebern.

Parabelhaft skizziert Eggers den Wiederaufbau einer Post-Konflikt-Gesellschaft, korrupte politische Strukturen und Ambivalenzen der Entwicklungszusammenarbeit. In einer Konstellation schablonenhaft angelegter Figuren werden zwischenmenschliche Spannungen und humanitäre Dilemmata, aber auch Handlungsoptionen der Solidarität und Empathie verhandelt. „Die Parade“ erzählt – bis zur Kenntlichkeit entstellt, wie es so schön heißt – vom Bau einer Straße, deren Asphalt nicht nur schlammige Schlaglöcher überplatten soll: Für die Bevölkerung symbolisiert der Straßenbau die Hoffnung auf das Kitten der gesellschaftlichen Risse. Illusionen lässt Egger freilich keine aufkommen. Der brüchige Frieden hält gerade bis zu den letzten Seiten des Romans.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information