Cover des Buches

Fontana, Sina
Universelle Frauenrechte und islamisches Recht
zur Umsetzung von Menschenrechten in einer islamisch geprägten Rechtsordnung (Jus Internationale et Europaeum ; 128)
Tübingen: Mohr Siebeck, 2017. - XXV, 365 Seiten
ISBN 9783161551789

Frauen*solidarität-Signatur:  I D 799

Islamisches Recht / Frauenbewegung / Menschenrecht ; Saudi-Arabien ; Bahrain ; Vereinigte Arabische Emirate ; Iran ; Ägypten ; Marokko ; Tunesien ; Türkei ; Islam ; Frauenrechte ; Menschenrechte

Zentrale Fragestellung der Studie ist, ob und inwieweit die Integration internationaler Frauenrechtsstandards in islamisch geprägte Staats- und Verfassungsordnungen möglich ist. Sina Fontana untersucht dies anhand eines Rechtsvergleichs der internationalen Menschenrechtskonventionen und des klassischen islamischen Rechts. Mit den Beispielen Saudi-Arabien, Bahrein, VAE, Iran, Ägypten, Marroko Tunesien und Türkei erfolgt eine differenzierte Betrachtung der Umsetzung internationaler menschenrechtlicher Verpflichtungen in islamisch geprägtes nationales Recht unter besonderer Berücksichtigung des jeweiligen Scharia-Verständnisses. Dabei zeigt sich, dass dem islamischen Recht durchaus eine gewissen Dynamik immanent ist, die von modernen Gesetzgebungen zunehmend genutzt wird, um in Hinblick auf Frauenrechte eine Annäherung des islamisch geprägten nationalen Rechts an internationale Menschenrechtskonventionen zu bewirken.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Impressum

Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Semesterferien

Die Bibliothek ist von 4. - 10. Februar geschlossen!

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information