Cover des Buches

"Transforming our world"
Zukunftsdiskurse zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 (Neue Ökologie ; 7)
Christiane Meyer (Hrsg.)
Bielefeld: Transcript, 2022. - 271 S.
ISBN 9783837655575

ÖFSE-Signatur:

28190

Vereinte Nationen <Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung> ; Diskurs ; Aufsatzsammlung

Die 2015 verabschiedete Agenda 2030 mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) formuliert die Vision einer nachhaltigen Transformation, leistete aber keineswegs den Anstoß für derartige Bemühungen, sondern schließt an eine bereits länger in Gang befindliche Dynamik an: „Hinter der Forderung nach einer Transformation unserer Welt (in Richtung Nachhaltigkeit) steht somit vor allem der »Global Change«, der als der bis dato tiefgreifendste und umfassendste Transformationsprozess aufgefasst werden kann, der vom Menschen ausgelöst wurde und in einem noch nicht abschätzbaren Maße auf ihn und das Erdsystem rückkoppelt.“ Zur Verwirklichung dieser Vision bedarf es jedoch nicht nur politischer Zielsetzungen, sondern vor allem umfassender Bewusstseinsbildung und engagierter Umsetzung auf regionaler bzw. lokaler Ebene. Der vorliegende Sammelband widmet insofern einer Reihe an Change Agents (hier: „Agents for Future“), wobei die Beiträge ihre Provenienz in vier sogenannten „Zukunftsdiskursen“ haben, die jeweils auf konkrete Akteursgruppen bzw. Handlungsfelder fokussierten: Behandelt wurden Kommunen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, tragfähiges Wirtschaften und Konsum. Die Kapitel gruppieren dabei stets einen einführenden Text mit Inputs zu Relevanz, Reflexion und exemplarischen Impulsen der Thematik und darauffolgende Beiträge zu konkreten Akteurskonstellationen, Initiativen oder Dilemmata. Behandelt werden in dieser Zusammenstellung etwa Zielkonflikte der Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene samt Lösungsansätzen, emanzipatorische Bildungskonzeptionen, der Beitrag von Kreislaufwirtschaft zur Agenda 2030 oder das transformative Potenzial des „Hand Print“-Konzepts, das im Unterschied zum „Fußabdruck“ einen positiv-ermächtigenden und handlungsorientierten Zugang verfolgt. Insgesamt ist es den vorgestellten „Zukunftsdiskursen“ ein Anliegen, nicht nur Bewusstsein für die Programmatik der Agenda 2030 zu schaffen, sondern vor allem mit Handlungsoptionen und konkreten Umsetzungserfahrungen Mut zur Veränderung zu geben.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information