Cover des Buches

Kurzewitz, Nora Kim
Gender und Heilung
die Bedeutung des Pentekostalismus für Frauen in Costa Rica (Religionswissenschaft Band 17)
Bielefeld: transcript, 2020. - 268 Seiten
ISBN 9783837651751

Frauen*solidarität-Signatur:

I F 1205

Costa Rica / Lateinamerika / Pfingstbewegung / Frauenbild / Feministische Theologie

Die deutsche Theologin Nora Kim Kurzewitz legt mit „Gender und Heilung“ die erste Studie darüber vor, warum Frauen im evangelischen Pentekostalismus, also in der „Pfingstbewegung“, aktiv sind, obwohl diese christliche Strömung die Unterordnung der Frauen verlangt. Da der Pentekostalismus hauptsächlich in Lateinamerika dem Katholizismus das religiöse Monopol streitig macht, hat Kurzewitz Costa Rica als Beispiel einer genauen Betrachtung ausgewählt. Sie erklärt zunächst den historischen Missionserfolg des Pentekostalismus in Costa Rica, der v.a. auf seinem Heilungsdiskurs beruht, und beschreibt dann die Ergebnisse ihrer qualitativen Interviews mit pentekostalen Frauen. Heilung als Thema nicht nur des Körpers, sondern vor allem auch der Psyche war und ist für Frauen offenbar der zentrale biografische Grund, um vom Katholizismus zur Pfingstbewegung überzutreten. Kurzewitz schafft es durch den Fokus auf den Heilungsdiskurs, die Motive der Frauen, sich dieser rigiden patriarchalischen Bewegung anzuschließen, und ihre Handlungsräume darin religionswissenschaftlich sehr genau darzustellen.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Aktuelle Öffnungszeiten

Mo-Do: 9.00-17.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Covid19: Einschränkungen in der C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

> mehr Information

Sommerferien

Die Bibliothek ist von 13. Juli bis 28. August geschlossen!
Ab 31. August ist die Bibliothek wieder geöffnet.
> mehr Information

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information