Cover des Buches

Hammad, Menerva
Wir treffen uns in der Mitte der Welt
Von fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft und starken Frauen
Wien: Braumüller Verlag, 2019. - 240 Seiten
ISBN 9783991002871

Frauen*solidarität-Signatur:

I D 812

Ägypten / Österreich / Erlebnisbericht / Muslimin / Religion / Frauenemanzipation / Beschneidung <Frau> / Sexualität / Frau / Genitale Verstümmelung ; Weiblichkeit ; Deutschland BR ; Vereinigte Arabische Emirate

Menerva Hammad hat Gespräche, die sie über Jahre hin mit Frauen geführt hat, in diesem Band versammelt. All den Geschichten gemein ist das Thema Weiblichkeit, oder besser Weiblichkeiten im Plural. Hammad begeht nämlich keineswegs den Fehler, ein vorgefertigtes Bild im Kopf zu haben. Die Themen, die die Autorin ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt, sind so unterschiedlich, wie die Orte, an denen sie die Erzählerinnen getroffen hat: Nationalität, FGM, Transgeschlechtlichkeit, Zwangsehe, Sexualität, Solidarität unter Frauen und viele weitere. Unangenehm fällt auf, dass eine Transfrau, die zwar ihren Platz unter all den Frauen im Band findet, leider durchgängig misgendered wird.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information

Umstieg auf neues Bibliothekssystem Koha für den wissenschaftlichen Bestand

> mehr Information