Cover des Buches

Geschlecht und Geschlechterver- hältnisse bewegen
Queer/Feminismen zwischen Widerstand, Subversion und Solidarität
Verena Sperk et al. (Hrsg.)
Bielefeld: transcript, 2020. - 242 S.
ISBN 9783837651010

Frauen*solidarität-Signatur:

I G 1501

Geschlechterforschung / Feministische Theorie / Queer-Theorie / Frauenbewegung / Transgender / LGBTQI

Der Sammelband nimmt Sarah Achmed’s „Living a Feminist Life“ zum Anlass, um bei historischen, sozialen und kulturellen Bewegungen wie auch den Potenzialen diskursiver Interventionen der Gegenwart anzusetzen und zu schauen, wie sie sich für neue gendertheoretische Fragen nutzen lassen. Widerstand, Subversion und Solidarität bilden dabei den Grundton der Beiträge – wobei Ambivalenz, Brüchigkeit und Veränderlichkeit dieser Begriffe in der kritischen Geschlechterforschung mitgedacht werden. Die Beiträge versammeln unterschiedliche Perspektiven auf viele spannende Fragen: trans* Gender und Mad-Studies über Psychiatriekritik; queere Verhandlungen rund um die Erinnerung an Stonewall; das Beispiel einer „klassisch“ frauen*bewegten Selbstorganisierung im Südtirol der 1970er Jahre; die Form, wie autonome feministische Theoriebildung heute erinnert wird; Komik als zweischneidiges Schwert zwischen Herabsetzung und feministischem Potenzial; die Reflexion von neo-kolonialen Gender_Ordnungen; die Frage, wie transkulturell-feministische Solidarität möglich werden kann; und schließlich die Frage, ob die architektonische Avantgarde Geschlechterverhältnisse dekonstruieren konnte.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information