Cover des Buches

Göpel, Maja
Unsere Welt neu denken
Eine Einladung
Berlin: Ullstein, 2020. - 207 S.
ISBN 9783550200793

ÖFSE-Signatur:

27803

Nachhaltigkeit ; Soziale Gerechtigkeit ; Konsum ; Alternative Wirtschaft ; Fortschritt ; Postwachstumsökonomie ; Sozio-ökonomischer Wandel ; Ressourcenschutz ; Wohlstandsgesellschaft ; Europa

„Eine Einladung“ spricht die deutsche Politökonomin Maja Göpel in ihrem Band „Unsere Welt neu denken“ aus: Angesichts der drohenden Klimakrise, globalen Ungleichheiten und der Polarisierung von Gesellschaften sei es an der Zeit, Gewissheiten zu hinterfragen und eine neue Realität zu akzeptieren. Seit bald fünfzig Jahren hätte sich die Menschheit in einer Scheinrealität eingerichtet, in der physikalische und biologische Indikatoren gegenüber monetären Werten nachrangig behandelt worden seien. Während lange Zeit sehr viel Planet für wenig Menschen zur Verfügung gestanden sei, hätte sich dieses Verhältnis nun verschärft: „Will die Menschheit nicht ihren eigenen Zusammenbruch herbeiführen, muss sie lernen, in einer vollen Welt zu wirtschaften, auf einem einzigen Planeten, mit begrenzten Ressourcen. Das ist eine neue Realität.“ Göpel plädiert für eine kritische Reflexion tradierter Wirtschaftsmodelle und bietet globale und systemische Perspektiven an, um Alternativen aufzuzeigen. Notwendig für das Gelingen einer sozial-ökologischen Transformation sei zunächst eine Abkehr von Selbstverständlichkeiten. So arbeitet sie Defizite der Marktgläubigkeit heraus und zeigt auf, welche Innovationsimpulse vom Staat ausgehen. Wirtschaftswachstum wiederum dürfe nicht zum Selbstzweck erhoben werden, stellt die Autorin lapidar etwa fest, die Gesellschaft müsse „ein paar heilige Kühe der Wachstumserzählung schlachten“, um globale Gerechtigkeit verwirklichen zu können. Anekdotisch und zuversichtlich zeichnet Göpel Fehlentwicklungen nach, stellt Alternativen vor und ermuntert zum Weiterdenken über ideologische Barrieren hinweg.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information