Cover des Buches

Bloch, Yanina
UN-Women
ein neues Kapitel für Frauen in den Vereinten Nationen (Internationales Recht der Gegenwart Band 4)
Baden-Baden: Nomos, 2019. - 324 S.
ISBN 9783848756216

Frauen*solidarität-Signatur:

I A 3029

Vereinte Nationen / Frau / Frauenpolitik / Frauenrechte / UNO

Die Autorin behandelt in ihrer Dissertation die Frage, ob die Gründung von UN Women im Jahr 2010 durch die Zusammenlegung von vier anderen UN-Unterorganisationen als Wechsel in der Gleichstellungspolitik der UN oder nur als Restrukturierung zu werten ist. Dafür zeichnet sie zunächst die Geschichte der Rolle von Frauen in der politischen und organisatorischen Entwicklung der Vereinten Nationen nach und analysiert das moderne Völkerrecht hinsichtlich der Rechte und dem Schutz von Frauen sowie bestehender Rechtslücken. Anschließend diskutiert die Autorin die Entstehungsgeschichte von UN Women und erörtert ihre Bedeutung im institutionellen, politischen und rechtlichen Kontext. Sie kommt zu dem Schluss, dass die Gründung von UN Women einen klaren Mehrwert gebracht hat. Das Dreifach-Mandat der Unterorganisation (normative Unterstützung, innerorganisatorische Kooperation und operationelle Tätigkeit) ermöglicht es, Fragen der Geschlechtergleichberechtigung effizienter im gesamten UN-System behandeln zu können. Zudem vertritt UN Women ein weites Verständnis von Gender und bezieht auch die LGBTI*-Community ein. Die Autorin weist aber auch darauf hin, dass der Erfolg von UN Women maßgeblich vom Willen der Mitgliedstaaten abhängt, sowohl was die Umsetzung von internationalem Recht und die Kooperation mit UN Women angeht, als auch hinsichtlich der Finanzierung dieser UN-Unterorganisation.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information