Cover des Bildungsmaterials

Digitalisierung und Raum
Wie sich die Welt verändert
Peter Just (RedIn); Sylke Haß (RedIn)
Braunschweig: Westermann, 2019. - 58 S. + Beilage

BAOBAB-Signatur:

VI-2215

SW: Digitalisierung ; Einzelhandel ; Wirtschaft ; Landwirtschaft ; Ländliches Gebiet ; Mobiltelefon ; Afrika ; Entwicklung

Die unmittelbare Verfügbarkeit von Informationen über Internet und Smartphone-Technologie prägt mittlerweile die Welt. Sie beeinflusst alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche. Entfernungen werden hinfällig. Räume sind virtuell sichtbar und Planungen lassen sich digital simulieren. Die Digitalisierung kann in unterschiedlichen Facetten in allen Ländern der Welt verfolgt werden und bietet Chancen auf Entwicklungen, die noch vor einigen Jahren im Bereich der Utopie gesehen wurden. Digitalisierung ist kein Allheilmittel für alle Probleme der Welt. Sie kann aber sinnvolle Wege zur Bewältigung von Armut, Disparitäten und Umweltproblemen eröffnen. Die sieben Unterrichtseinheiten dieses Heftes zeigen digitale Entwicklungen im Bereich E-Commerce und Einzelhandel oder Landwirtschaft, thematisieren Wege zur Digitalisierung der ländlichen Regionen, nehmen Entwicklungen in Estland und China unter die Lupe und  stellen am Beispiel Kenias die Frage, ob Entwicklung durch Digitalisierung ein Zukunftsmodell sein kann. Außerdem gibt es ein Mystery zur Alltäglichkeit der Handynutzung in Entwicklungsländern am Beispiel Togo.

Alter: 12-14 Jahre; 14-18 Jahre

 

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information