Cover des Buches

Junge, Benjamin
Cynical citizenship
gender, regionalism, and political subjectivity in Porto Alegre, Brazil
Albuquerque: University of New Mexico Press, 2018. - xi, 286 S.
ISBN 9780826359445

Frauen*solidarität-Signatur:

I F 1204

Brasilien / Politische Beteiligung / Ethnographie / Zivilgesellschaft / World Social Forum / Gender / Geschlechterrolle

Beim vorliegenden Werk handelt es sich um eine anthropologische Studie zum Thema Gender, Politik und Regionalismus während der ersten Hälfte der 2000er Jahre in Portol Alegre, Brasilien, zu der Zeit als die Arbeteiter_innenpartei, die Partido dos Trabalhadores an der Macht war. Sie setzte sich transparente Umverteilung und die Dezentralisierung der Macht durch direkte politische Partizipation zum Ziel. „Cynical Citizenship“ ist eine Ethnographie politischer Subjektivierung. Benjamin Junge nimmt die Arten und Weisen, wie politische Sprecher_innen von Basisbewegungen offizielle Notions des Bürger_in-Seins interpretieren und wie diese Interpretationen von geschlechtlicher, politischer und regionaler Zugehörigkeit geformt werden. (Staats-)Bürger_innenschaft wird dabei weniger als durch Handlungen (Teilnahme an der Wahl, Ausübung von Rechten und Pflichten, usw.) konstituiert, sondern eher als Set von Machtrelationen durchzogener diskursiver Praxen verstanden. Großen Wert legt Junge auf die genaue Analyse vergeschlechtlichenden Diskursen und der Ein- und Ausschlüsse, die diese produzieren.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Aktuelle Öffnungszeiten

Mo-Do: 9.00-17.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Covid19: Einschränkungen in der C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

> mehr Information

Sommerferien

Die Bibliothek ist von 13. Juli bis 28. August geschlossen!
Ab 31. August ist die Bibliothek wieder geöffnet.
> mehr Information

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information