Cover des Buches

Sarr, Felwine ; Savoy, Bénédicte
Zurückgeben
Über die Restitution afrikanischer Kulturgüter (punctum ; 013)
Berlin: MSB Matthes & Seitz Berlin Verlagsgesellschaft mbH, 2019. - 223 S.
ISBN 9783957577634

ÖFSE-Signatur:

27513

Das handliche Format von „Zurückgeben“ sollte nicht über seinen umfassenden Inhalt hinwegtäuschen: Die zwei Autor_innen Sarr und Savoy haben im Auftrag des französischen Präsidenten Emmauel Macron eine Studie verfasst, die zukünftige Politikmaßnahmen zur Restitution gegenüber afrikanischen Ländern südlich der Sahara leiten soll. Dazu haben sie mit über 150 Expert_innen in Benin, Senegal, Mali, Kamerun und Frankreich gesprochen und so Perspektiven aus unterschiedlichsten Richtungen eingeholt. Das Buch „Zurückgeben“ repräsentiert eine gekürzte und sehr zugängliche Fassung des Berichts, der 2018 veröffentlicht wurde. 

In einer Rede in Ouagadougou 2017 verurteilte Macron den Kolonialismus als Verbrechen gegen die Menschlichkeit und rief zur Übernahme von Verantwortung auf. So öffnete er laut Sarr und Savoy ein Fenster für Restitution und Dialog in beispiellosen Umfang. Die Autor_innen legen daher die theoretischen und praktischen Hintergründe dafür dar und beschreiben konkrete Lösungen. 

Abgerundet wird der Band durch hochauflösende Bilderserien, die Kunstgegenstände afrikanischen Ursprungs zeigen. Das ist nicht nur ein Mehrwert in sich, sondern verdeutlicht auch den hohen kulturellen Wert der Gegenstände, die im Zentrum der Debatte stehen. 
 

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information

Umstieg auf neues Bibliothekssystem Koha für den wissenschaftlichen Bestand

> mehr Information