Cover des Buches

Amin, Samir
Souveränität im Dienst der Völker
Plädoyer für eine antikapitalistische nationale Entwicklung
Wien: Promedia, 2018. - 143 S.
ISBN 9783853714539

ÖFSE-Signatur:

27307

„Souveränität im Dienst der Völker“ ist eine politische Kampfschrift, die posthum veröffentlicht wurde. Samir Amin geht in dieser Publikation über wissenschaftliche Analysen hinaus und stellt klare Forderungen an Politik und Gesellschaft. Er ruft seine Leser_innen auf, zu erkennen, dass nationale Souveränität eine Alternative darstellt zur liberalen Globalisierung und den damit Hand in Hand gehenden kapitalistischen Ausbeutungsstrukturen. Er zeigt, dass Volkssouveränität in der aktuellen globalen Situation eine grundlegende Voraussetzung für Nahrungssouveränität ist und den Weg zu einer sozialen Transformation anleitet.
Während Amin in Frankreich und Nordafrika starkes Echo findet, wird er in der deutschsprachigen Community oft noch als Geheimtipp gehandelt. Das vorliegende Buch soll sich dem entgegenstellen. Eine ausführliche Einleitung von Andrea Komlosy ebnet neuen Leser_innen den Einstieg in Amins Theorie und politischen Aktivismus. Insgesamt findet man somit ein knappes Desiderat Amins Lebenswerkes, welches prägnant seine prioritären Forderungen transportiert.

 

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information