Cover des Buches

Einführung in die Entwicklungsökonomik
Isabel Günther et al. (Hrsg.)
München: UVK, 2021. - 379 S.
ISBN 9783825251208

ÖFSE-Signatur:

27969

Bevölkerungsentwicklung ; Wirtschaftsentwicklung ; Sozialpolitik ; Ungleichheit ; Globalisierung

Die Verfasser_innen des Lehrbuchs „Entwicklungsökonomik“ leiten ihren Band mit der ambivalenten Feststellung ein, seit den 1990er-Jahren hätte zwar globale Armut (freilich regional höchst unterschiedlich) deutlich reduziert werden können, gleichzeitig hätten sich Ungleichheiten weltweit verschärft. Welche Gründe gibt es für diese widersprüchlichen Entwicklungen? Welche Politiken waren erfolgreich bei der Bekämpfung von Armut? Und wie hängen Gebaren reicherer Länder mit den Entwicklungsperspektiven ärmerer zusammen? Antworten auf diese Fragen versprechen sich die Verfasser_innen von der Entwicklungsökonomik, einer wissenschaftlichen Disziplin, die insbesondere in den letzten Jahren starke Veränderungen erfahren hätte. Diesen Fortschritten gerecht werdend, wird ein breiteres Verständnis der Entwicklungsökonomik an den Tag gelegt, das politische und institutionelle Rahmenbedingungen in der ökonomischen Bewertung berücksichtigt und bei der Bearbeitung der einschlägigen Fragestellungen auf Methodenpluralismus setzt. Der erste Abschnitt des Bandes skizziert Zusammenhänge von Armut, Ungleichheit und Entwicklung, diskutiert terminologische Fragen unter Bezugnahme auf ihre historische Genese und differenziert häufig pauschal abgehandelte Sachverhalte. Im zweiten Kapitel wird Materie der Entwicklungsökonomik im engeren Sinne behandelt, namentlich Wachstums- und Entwicklungstheorien. Dem erweiterten Begriffsverständnis von Entwicklungsökonomik entsprechend werden in den folgenden Kapiteln vorrangig Fragestellungen und Herausforderungen der Politischen Ökonomie thematisiert, etwa entwicklungspolitische Handlungsoptionen von Staaten des Globalen Südens in konkreten Bereichen (Wirtschafts- und Sozialpolitik, Bevölkerung, Gesundheit, Bildung, Umwelt) bzw. jeweils konkrete Herausforderungen. Abgeschlossen wird der Band von einer Überblicksdarstellung der historischen Herausbildung der Entwicklungszusammenarbeit inkl. wesentlicher Zäsuren, der kritischen Diskussion ihrer Wirksamkeit und Auslotung möglicher Zukunftsperspektiven. In dieser inhaltlichen Zusammenstellung richtet sich „Entwicklungsökonomik“ an eine entwicklungspolitisch interessierte Öffentlichkeit, die nicht zwangsläufig akademische oder gar volkswirtschaftliche Vorbildung benötigt, um von diesem auf Überblicksdarstellungen grundlegender Zusammenhänge abzielenden Band profitieren zu können.

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi-Do:9.00-19.00 Uhr
Fr:9.00-14.00 Uhr

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information