Cover des Buches

Spiegelblicke
Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland
Denise Bergold-Caldwell et al. (Hrsg.)
Berlin: Orlanda, 2015. - 304 S.
ISBN 978-3-944666-23-5

Frauen*solidarität-Signatur:  I G 1371

Initiative Schwarze Menschen in Deutschland ; People of Color ; Deutschland BR ; Deutschland BRD

Spiegelblicke erscheint drei Jahrzehnte nach der Gründung der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland. Essays, Portraits, analytische Texte, Storytelling und Foto-Reportagen: Die beteiligten Autor_innen, Zeitzeug_innen und Porträtierten sind in unterschiedlichen Zusammenhängen mit der Schwarzen Bewegung verbunden. Es sind unterschiedliche Generationen, deren Blicke sich im Band (wider-)spiegeln und Bilder einer vielfältigen Schwarzen Bewegung in Deutschland zeichnen. Sie, analysieren rassistische Strukturen in privaten und öffentlichen Räumen, dokumentieren Stationen Schwarzer Identitätsfindung und des Empowerments und machen die Verschränkung verschiedener sozialer Ausschlussmechanismen sichtbar. Inhaltlich geht es um Schwarze Menschen in der NS-Zeit, die Geschichte des Kolonialismus, seine Reichweite in die Gegenwart - beispielsweise im Bildungs- und Rechtssystem und um selbstbestärkende Interventionen von Eltern, Lehrenden, Kulturschaffenden oder Medienmacher_innen und alltägliche Geschichten Schwarzer Menschen in Deutschland. Verhandelt werden Themen wie Racial Profiling, die Rolle der Menschenrechte und Refugee Activism. Mit der Frage, was es heißt, Schwarz und queer zu sein, werden intersektionale Perspektiven eröffnet.