Cover des Buches

Hickel, Jason
Die Tyrannei des Wachstums
Wie globale Ungleichheit die Welt spaltet und was dagegen zu tun ist
München: dtv, 2018. - 430 S.
ISBN 9783423281638

ÖFSE-Signatur:  27000

Wirtschaftspolitik ; Armutsbekämpfung ; Wirtschaftswachstum ; Armut ; Kolonialismus ; Weltwirtschaftsordnung ; Verschuldung ; Freihandel ; Soziale Gerechtigkeit ; Entwicklungszusammenarbeit ; Entwicklungspolitik ; Sustainable Development Goals ; Gewalt ; Kapitalismus ; Landnahme ; Nord-Süd-Beziehungen

Jason Hickel, swasiländischer Ökonom und an der LSE lehrend, dekonstruiert in „Die Tyrannei des Wachstums“ (im Original „The Divide. A Brief Guide to Inequality and its Solutions“) hegemoniale Vorstellungen von Entwicklung und insbesondere die Vorstellung von globaler Ungleichheit als „natürliches Phänomen“. Hickel stellt diesen eine Schöpfungsgeschichte des Kapitalismus entgegen, in der die globale Kluft zwischen Arm und Reich erst in den letzten 500 Jahren geschaffen worden sei und stetig reproduziert werde. Dabei spannt er den Bogen vom Kolonialismus zu neokolonialer Ausbeutung und institutionellem Imperialismus (vgl. Strukturanpassungsprogramme und Schuldenpolitik), informativ und lebhaft schildert er Anekdotisches ebenso wie strukturelle Entwicklungen. Das in den meisten Entwicklungstheorien vorherrschende Wachstumsparadigma wird von Hickel als eines der Hauptprobleme identifiziert, seine Lösungsvorschläge sind substanzieller, mitunter radikaler Natur. Anschließend an seine Forderung, Wohltätigkeit durch Gerechtigkeit zu ersetzen und eine Politik der Augenhöhe zu betreiben, stellt Hickel auch alternative Ansätze des Globalen Südens vor, etwa das Bruttonationalglück in Bhutan oder das lateinamerikanische Sumak Kawsay (bekannter unter dem spanischsprachigen Begriff „Buen Vivir“). „Den Verdammten dieser Erde“ widmet der Ökonom dieses kurzweilige Buch, das vor Provokationen nicht zurückschreckt, hegemoniale Konzepte infrage stellt und eine „Revolution im Denken“ fordert. 

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns.

Impressum

Öffnungszeiten

Mo - Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi - Do: 9.00-19.00 Uhr
Fr: 9.00-14.00 Uhr

Eingeschränkter Bibliotheksbetrieb

Am 26. Juni kommt es aufgrund der Umbauarbeiten für eine Veranstaltung ab 12:00 zu erhöhter Lautstärke und eingeschränktem Bibliotheksbetrieb.
Die Bibliothek schließt um 16:00.
Wir bitten um Verständnis und laden herzlich zur Veranstaltung ein!
> mehr Information zur Veranstaltung

C3-Bibliothek neu auf Facebook

> zum Facebook-Auftritt

Aktuell: Bücherflohmarkt in der C3-Bibliothek

Viel Spaß beim Stöbern!

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information