Cover des Buches

Raworth, Kate
Die Donut-Ökonomie
Endlich ein Wirtschaftsmodell, das den Planeten nicht zerstört
München: Carl Hanser, 2018. - 412 S.
ISBN 9783446258457

ÖFSE-Signatur:  26997

Nachhaltige Entwicklung ; Wirtschaftstheorie ; Wirtschaftspolitik ; Soziale Gerechtigkeit ; Solidarische Ökonomie ; Wirtschaftswissenschaft ; Green Economy ; Alternativer Lebensstil ; Klimapolitik

Die britische Wirtschaftswissenschaftlerin Kate Raworth sucht in den gegenwärtig dominanten ökonomischen Mainstream-Theorien vergeblich Antworten auf aktuelle Herausforderungen und Perspektiven für eine nachhaltige Zukunft. Daran anschließend kritisiert sie die Autorität der orthodoxen, neoklassischen Ökonomie und stellt die Forderung auf, Wirtschaft und ihre Theorien neu zu denken. In „Die Donut-Ökonomie“ präsentiert Raworth sieben Ansätze einer progressiven Ökonomie des 21. Jahrhunderts, wesentliche Elemente sind u. a. ein kritisches Verhältnis zu Wachstum und seinen mächtigen Indikatoren (etwa dem BIP), Verteilungsgerechtigkeit und systemisches Denken. Der titelgebende Donut-Ansatz benennt dabei die ökologischen Kapazitäten des Planeten als äußere Grenze und das gesellschaftliche Fundament bzw. die grundlegenden Komponenten eines guten Lebens als innere Begrenzung. Die dazwischen liegende Fläche stellt das Ideal eines sicheren, tragfähigen und gerechten Raumes dar und weist für Raworth die Form eines Donuts auf. „Die Donut-Ökonomie“ zeichnet ein optimistischer und ermächtigender Zugang aus, der nicht zuletzt auch die Rückeroberung der Ökonomie mittels der Besetzung progessiver Positionen beinhaltet: hin zu regenerativem, distributivem Denken und Handeln. 

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Sensengasse 3
1090 Wien
+ 43 (0)1 317 40 10-200
bibliothek@centrum3.at

>> So kommen Sie zu uns.

Impressum

Öffnungszeiten

Mo - Di: 9.00-17.00 Uhr
Mi - Do: 9.00-19.00 Uhr
Fr: 9.00-14.00 Uhr

C3-Bibliothek neu auf Facebook

> zum Facebook-Auftritt

Aktuell: Bücherflohmarkt in der C3-Bibliothek

Viel Spaß beim Stöbern!

Vorwissenschaftliches Arbeiten im C3
> mehr Information